Unser neues Hundebett …

… natürlich mit viscoelastischer Matratze

Wofür diese Tempureinlage gut sein soll? – nun, das ist ganz einfach zu erklären: das Material ist zwar sehr weich und damit super bequem zu liegen, aber es lässt sich nur bis zu einem bestimmten Punkt komprimieren und daher nicht durchliegen.

Besonders für ältere Hunde mit beginnenden oder auch schon manifesten Gelenksbeschwerden möchte ich eine weich-elastische Unterlage, die den Körper nach dem Einsinken in die weiche Matratze stützt und optimal lagert. Durch die Druckverteilung im Tempurkern werden punktförmige Spitzenbelastungen verteilt und somit abgemindert. Das Ergebnis: die Hunde stehen nach dem Aufwachen leichter auf und zeigen weniger Morgensteifigkeit.

14881672_1270189029711046_1277902807_oNatürlich eignet sich das große Hundebett von AnimalShopping auch für Prinzessinnen auf der Erbse 😉